Brekenrühe Tiere in Not e.V.
Brekenrühe Tiere in Not e.V.

Bitte unterstützen Sie uns:

Bitte besuchen Sie uns:

Stinkfussfarm

Brekenrühe -

Tiere in Not e.V.
Treenestr. 1

24896 Treia

Interesse? Bitte rufen

Sie uns einfach an

+49 4626 187504+49 4626 187504

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Aktuelles 2. Quartal 2022

12.05.2022: Bine wird am 1. Juni operiert! Der Spezialist hat nach der Auswertung einer Biopsie festgestellt, dass der Tumor an Bines Hinterlauf nicht bösartig ist und gute Chancen eingeräumt. Diese OP ist leider teuer - sie wird mindestens EUR 1.000 kosten. Unserem ersten Hilferuf über WhatsApp sind jedoch schon einige liebe Leute gefolgt und nun fehlen uns noch wenige hundert Mäuse. Bald wird Bine ihren lästigen 'Klotz am Bein' (wie wahr!!!) los und sich bewegen können wie der junge Hund, der sie eigentlich noch ist.

+ 05.05.2022: Wir mussten die kleine weiße Pointer-Hündin Lizzy (auf dem Foto unten) heute gehen lassen und sind tieftraurig...der immer weiter fortschreitende Milzkrebs ließ uns keine andere Wahl. Wir hätten Dich so gern weiter bei uns auf der Farm gehabt, liebes Mädchen.

04.05.2022: Was denn, Shorty by day??? Wahrhaftig! Nachdem Farmfotografin Dunja regelmäßig daran scheiterte, dass Shorty vor Ihrem Handy flüchtete, übt nun Vater Karl, bei dem das nicht passiert. Hier also Shorty - im Tageslicht :) Wir üben weiter und melden uns!

04.05.2022: Vitas und die Katzengang :) Unser Handicap-Hund Vitas muss die Beine und Pfoten schonen und liegt viel. Hier am Katzengehege hat er es bequem und abwechselungsreich - Samtpfotenkontakt inklusive! Niedlich, oder?

01.05.2022: Überraschung... Unsere einäugige Katzendame Rosa kam offenbar tragend bei uns an, denn sie überraschte uns heute mit vier Winzlingen, alle-samt gesund und munter. Rosa ist eine liebevolle Katzenmutter und sorgt sich sehr um ihre Babys.

29.04.2022: Als Rosis tiefe OP Wunden noch Tage nach dem Eingriff schlimm aussahen, befürchteten wir die Notwendigkeit einer weiteren OP. Doch tägliche Spülungen und Medikamente haben geholfen. So sieht ihr Bäuchlein (Foto links) inzwischen fast verheilt aus und bald wird auch das Fell nachgewachsen sein. Mehr über Rosi links im Menü unter Not-Fellchen.

+26.04.2022: Unser Nemo - der mit dem größten Jagdgeschrei auf der Farm - ist heute über die Regenbogenbrücke gegangen. Nemo war durch einen Unfall behindert und dadurch inkontinent. Trotzdem hatte er acht lange gute Jahre bei uns. Run free, lieber Nemo!

17.04.2022: Auch wenn es niemand glaubt - nein, dieses Foto ist nicht gestellt und nicht manipuliert ... die fünf Süßen lagen tatsächlich einträchtig und ohne unser Zutun ganz freiwillig so nebeneinander im gemütlichen Bett :)

14.04.2022: Drei große Pakete mit Unmengen an stabilen Sattelunterlagen und warmen Pferdedecken sind heute bei uns angekommen! Vielen lieben Dank für diese tolle Spende, liebe Bianca!

12.04.2022: Nein, das ist kein Stein...die arme Bine hat einen wahrscheinlich inoperablen Tumor am Bein. Damit sie nicht allein auf einen Gnadenplatz kommt, sondern mit ihrem Bruder Harry zusammen bleiben kann, mit dem sie ihr bisheriges Leben im Zwinger verbracht hat, bekommen nun beide bei uns einen Notfallplatz. Links im Menu unter Notfellchen steht mehr über die zwei Geschwister aus dem Tierschutz.

11.04.2022: Neue Päckchen und Ostergrüße an die Stinkfussfarm, Leckereien für Alle! Vielen lieben Dank und den lieben Unterstützer*innen Renate, Hans und Elisabeth schöne Feiertage und liebe Grüße zurück!

01.04.2022: Rosis Krebs an der Milchleiste ist wieder zurück :( Eine Zeit schien der Krebs besiegt, doch dann kehrte er zurück und musste wegen wachsender Größe und Schmerzen beim laufen erneut operiert werden. Rosi geht es seitdem leider gar nicht gut. Die Wunde nässt erheblich, ein weiteres Antibiotikum ist erforderlich, wir stehen im Austausch mit dem Tierarzt. Rosi ist teilnahmslos, ihre Rute hängt. Bitte Daumen drücken für unsere arme Maus.

Schock beim Tierarzt: Unsere schlanke, spring-lebendige Faye hat Diabetes! Es kommen hohe Kosten auf sie zu, rund 150,00 EUR im Monat für Spritzen und regelmäßige Tests um sie richtig einzu-stellen. Wir haben Faye deshalb auf unsere Notfell-chen Seite genommen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Stinkfussfarm Brekenrühe - Tiere in Not e.V.