Brekenrühe Tiere in Not e.V.
Brekenrühe Tiere in Not e.V.

Stinkfussfarm

Brekenrühe -

Tiere in Not e.V.
Treenestr. 1

24896 Treia

Interesse? Bitte rufen

Sie uns einfach an

+49 4626 187504+49 4626 187504

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Bitte besuchen Sie uns:

Aktualisiert: 29.09.2021

Aktuelle Nachrichten von unserer Farm

Wussten Sie schon, dass inzwischen dutzende Filme über unsere Farm auf YouTube abrufbar sind? Schauen Sie doch gelegentlich nach unter:

 

https://www.youtube.com/playlist?list=UUFp64Kqd4ll3eLiFial5p2Q

Update 29.09.2021: Bienchen ist seit Samstagnacht da und es geht ihr soweit gut. Wir waren inzwischen beim Tierarzt mit ihr. Neues in den nächsten Tagen - dann bekommt das liebe Mädchen auch ein eigenes Profil.

23.09.2021: Eine wunderbare Nachricht...das arme verletzte Bienchen (siehe Beitrag weiter unten) ist Dank der guten Pflege in der derzeigen Aufnahmestation soweit auf dem Wege der Besserung, dass sie morgen ihre Reise zu uns antreten kann. Gute Fahrt, kleine Maus!

22.09.2021:

Der Postbote war da und hat ein Päckchen für unser Not-Fellchen Dorothea abgegeben, die sich über die Leckereien freut! Und einen lieben Brief gab es auch dazu...Vielen herzlichen Dank an S. Maurer!

21.09.2021:

Ja, da staunt Ihr, Ihr Fellnasen... Hundekino vom Feinsten... die Katzen sind los!

Wir mussten ja einige Zeit warten auf die Winkel, die wir für die obere Absicherung des Katzenaußengeheges brauchten, doch nun kamen sie an und wir konnten loslegen. Es ist noch nicht alles vollständig und perfekt, doch die Samtpfoten genießen ihre 'Große Freiheit' schon in vollen Zügen und erkunden neugierig und mutig das neue, unbekannte Terrain. Sollen die doch glotzen, da auf der anderen Seite vom Zaun ;)

18.09.2021: Gerettet aus Trostlosigkeit und Not... Da kommen Ali und Moni und sie haben eine lange Reise hinter sich. Ihre Geschichten könnt Ihr lesen unter Ali bzw Moni links im Menü (Unsere Farm > Unsere Hunde A-Z)

13.09.2021: ProDogRomania hatte vorletzte Woche schon bei uns angefragt für diese arme Maus und wir haben nicht gezögert... Derzeit ist sie in der Planung für den nächsten Transport und wir hoffen, dass sie bald hier sein wird und zur Ruhe kommen kann. Wir haben einen extra Auslauf, in dem sie sich erst einmal akklimatisieren kann in der Zeit, in der ihre schlimmen Wunden verheilen. Helga hat Jahrzehnte lang kranke Tiere versorgt und wird sich liebevoll um Bienchen kümmern:

https://prodogromania.de/alle-hunde/bienchen-3/

13.09.2021: Liebe auf den ersten Blick...Dolli (jetzt Lisanne) ist ange-kommen und wurde behut-sam in unsere kleine Damenherde integriert. Das klappte ganz prima, denn die Hübsche ist sehr freundlich. Nun braucht sie nur noch nette Paten! Siehe 'Unsere Farm' > 'Unsere Pferde' im Menü.

13.09.2021: Aus dem 'Fünferpack' sind die beiden frechen Mulis inzwischen wieder bei uns ausgezogen; der Rest der kleinen Herde bleibt aber bei uns. Die kleine weiße Stute Trixi und ihre Ziegenkumpel suchen nun nette Paten, siehe links im Menü 'Unsere Farm' > 'Unsere Pferde'. 

11.09.2021: Bald geht es weiter mit der großen Katzenfreiheit. Wir warten auf die fehlenden Winkel, die den Zaun nach oben abgrenzen und den Ausstieg verhindern. Und dann müssen wir die kleine Katzenfreiheit (die Voliere) wieder abbauen, denn die Katzen könnten aufs Dach und von dort über den Zaun...Wir berichten bald über die Fortschritte - heute ist erst einmal unsere neu angekommene Stute Dolli (siehe Unsere Pferde, Profil Dolli) an der Reihe!

9.11.2021: Leckerchen für unseren prominenten Neu-Zugang Shorty von seiner Patin, und Nerven-nahrung für uns - sowie eine Geldspende für die arme verletzte Hündin Bienchen, die wir in Kürze übernehmen. Vielen lieben Dank, Renate!

02.09.2021: Der Paketbote hat gleich vier Sendungen abgegeben! Danke an Tanja Kunze, Oranna Brill, Renate Spenrath und Claudia Marold für diese großzügigen Geschenke an unsere Fellnasen!

01.09.2021: Shorty liebt sein Bett...und zeigt sich aufgeschlossen für kurze Streicheleinheiten. Ein süßer kleiner Kerl, der draußen noch scheu ist und sich etwas vor den anderen fürchtet, aber schon gute Fortschritte macht! Mehr über Shorty inzwischen übrigens auch auf YouTube: 

https://www.youtube.com/playlist?list=UUFp64Kqd4ll3eLiFial5p2Q

30.08.2021: Shorty wünscht einen guten Morgen! Er hat sich inzwischen in die Wohnzimmer-Bettenwelt zurückgezogen, doch es gab vorhin natürlich auch schon einen Ausflug...

...raus ins Grüne. Und viel Wiese unter den Pfoten, eine völlig andere Geräuschkulisse, neue Düfte und jede Menge andere neue Eindrücke wollen ja auch erst einmal verdaut werden.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Menschen, die mittels Patenschaft oder Spende dazu beitragen, dass Shorty zu uns kommen konnte und hier dauerhaft ein Zuhause gefunden hat. Links im Menü unter 'Unsere Farm > Unsere Hunde A-Z' hat Shorty inzwischen ein eigenes Profil. Dort, unter 'Filme' und auf unserem YouTube-Kanal werden wir immer wieder einmal neue Eindrücke aus seinem Alltag teilen. Und wer mag und WhatsApp nutzt, kann sich gern melden um in unsere Kontaktliste aufgenommen zu werden. Im Status erscheinen nämlich fast täglich Neuigkeiten von unserem Gnadenhof. Also, vielleicht bis bald :)

29.08.2021: Shorty fand die lange Reise zu uns offenbar unspektakulär, denn laut Fahrer (wir sind Dir so dankbar, Holger) hat er die Fahrt verpennt.

Und nicht nur, dass wir ihn abends angeliefert bekamen, nein, er hatte auch schon ein...

...nagelneues Bettchen sowie eine neue warme Kuscheldecke mit dabei. Das nennt mn Service als Hund, oder, Shorty? Schon ein toller Typ, dieser Holger! Schnell ging es in die unbekannte Unterkunft, wo...

...weitere weiche Bettchen, Futter und Wasser warteten. Der Kleine trank, fraß, sah Helga erwartungsvoll an und ließ sich streicheln. Das alles fand Shorty wohl gar nicht übel und machte es sich...

...im Bettchen auch gleich bequem. Die Nacht war ruhig, Shorty fand das neue Quartier offenbar erstmal in Ordnung und heute morgen durfte Helga auch schon wieder vorsichtig begrüßen und streicheln...

Herzlich willkommen, kleiner Shorty! Du hast eine Riesenfangemeinde, weshalb wir hier, auf WhatsApp (auf Anfrage) und YouTube (siehe Unsere Farm > Filme im Menü links) weiter berichten werden.

25.08.2021: Der kleine Shorty (hier noch ein Foto aus dem vorherigen Zwinger) stammt aus dem Auslandstierschutz und fand vor kurzem Aufnahme in einem deutschen Tierheim, aus dem er eigentlich in ein schönes Zuhause vermittelt werden sollte. Doch Shorty ist ein Freigeist: Kontakt zu Menschen, gar an der Leine gehen, sind seine Sache nicht. Mit anderen Hunden ist der kleine Rüde unproblematisch. So wurden wir gebeten, Shorty zu uns zu nehmen. Hier wird er eigenständig im großen Rudel mit viel Platz mitlaufen können und vielleicht irgendwann Nähe suchen - wann und wo er überhaupt welche will. Wir sind sehr gespannt auf seine Ankunft am kommenden Wochenende.

24.08.2021: Die neuen Mädels (hier Trisha) waren die Nacht friedlich und die ersten Ausflüge im Garten ebenso stressfrei für Mensch und Hund. Man hat den Eindruck, sie sind einfach froh, hier zu sein. 

Wir erleben sie als freundlich, zugänglich und bereit zum 'Abenteuer Stinkfussfarm'! Ihre vorherigen armseligen Leben (siehe Beitrag weiter unten) werden hoffentlich schnell vergessen sein. Im Menü (links unter Unsere Farm > Hunde A-Z) gibt es jeweils individuelle Profile: Trisha, Sarah, Basja, Agata. Die Süßen brauchen dann nur noch Paten...

22.08.2021: Vitas (siehe Ankündigung weiter unten) ist da! Der liebe Rüde ist bereits nach dem Motto 'bin schon ewig da' bestens integriert, passt sich mühelos ins Rudel ein und guckt sich neugierig und interessiert im neuen Leben um. Sein Profil und weitere Fotos und Film befinden sich unter 'Unsere Farm' > 'Unsere Hunde A-Z' sowie 'Filme'. Danke an die Hundehilfe Russland für ihr Vertrauen in uns.

Wir senden unseren großen Dank an Tanja von den Glücksbringern, die viele Stunden ihrer Zeit zur Verfügung stellte, um einen Teil des Transportes von Vitas zu uns zu ermög-lichen. Die Glücksbringer zeigen dort Einsatz, wo Hilfe dringend gebraucht wird: https://glueckfuerallepfoetchen.org/

21.08.2021: Unsere lieben Freunde aus Bremerhaven waren da und haben uns viele Säcke und Kartons voller Kleidung und Sachspenden gebracht, die wir wieder in unseren Bauwagen an der Straße zugunsten unserer Tiere anbieten können.

20.08.2021: Die Arbeiten am Katzengehege 'Große Freiheit' schreiten voran und wir waren inzwischen an mehreren Tagen sehr fleißig, so oft es unsere Zeit erlaubte.

In den im Gehege verbleibenden Kübeln sprießt das ausgestreute Katzengras schon.

Als nächstes kommen die Winkel oben auf die Zaunelemente. Sie sind nach innen gerichtet und verhindern, dass die Katzen an der oberen Kante ausbüxen können.

Zwischen diesen Winkeln wird ein Gewebe gespannt. Das reinste Alcatraz wenn es fertig ist - aber mit sehr, guten Haftbedingungen ;)

19.08.2021: Vitas kommt! Wir sind unendlich froh, dem armen ehemaligen Kettenhund Vitas ein gutes Zuhause anbieten zu können. Dank der Hundehilfe Russland, wo er gerade sein Köfferchen gepackt hat und Tanja von den Glücksbringern für alle Pfötchen (sie übernimmt den Transport vom Ankunftsort Hannover zu uns) wird der Hund, der unsere Herzen so sehr berührt hat, am Wochenende bei uns sein.

Der vierjährige Rüde hatte einmal ein 'Zuhause', doch irgendwann bat eine Nachbarin den Tierschutz um Hilfe, dem sich ein fürchterliches Bild bot. Vitas hatte sich aufgegeben und sich in seiner Not selbst verstümmelt. Zum Glück konnten Irina Bischoff und die Frauen der Hundehilfe den armen Hund befreien. Nach langer Pflege auf der Krankenstation der Hundehilfe Russland, die er geduldig akzeptiert hat, kann Vitas wieder einigermaßen laufen.

Vitas ist aus gutem Grund links im Menü unter den NOT-FELLCHEN aufgeführt.

Ein schwer zu ertragendes Bild, und es ist nicht das schlimmste, das wir geschickt bekamen: Vor Verzweifelung und Angst und Ohnmacht hat Vitas sich Zehen bzw ganz Pfoten weggenagt. Die Schmerzen vermag man sich nicht vorzustellen. Auf diesem Foto ist er bereits in sicheren Händen und seine armen kaputten Glieder wurden versorgt, verbunden und mit Schutzschuhen versehen. Doch im Tierheim liegt Splitt und spätestens im Herbst/Winter wird das zum großen Problem - Vitas muss dringend raus. Bei uns wird er weiches Gras haben und bei Helga leben, denn dort sind im Haus keine Treppen zu bewältigen. Wir haben warme Böden, viele gemütliche Bettchen und Matratzen. Ob Vitas bald eine(n) eigene(n) Paten/Patin bekommen wird...? Er hätte es so verdient nach der überstandenen Tortur. Mit ca. vier Jahren ist er so jung, dass wir ihm hoffentlich noch einen Ausgleich zum bisherigen armseligen Leben bieten können. Er wird als genügsam und sehr sozial beschrieben. Über seine Geschichte waren und sind wir noch immer sehr entsetzt.

16.08.2021: Schaut mal, wie schön sich unser kleiner Wassergarten inzwischen entwickelt hat. Die Insekten und Vögel freut's :) Nochmals vielen Dank an alle Spender!

15.08.2021: Ein herzliches Dankeschön an Anke von der Kaninchenhilfe Nordfriesland, die uns vorort zwanzig dieser Säcke mit Hundefutter übergeben hat: Ein Tipp und Kontakt von Tanja und den Glücksbringern für alle Pfötchen - Ihr seid wirklich klasse :)

12.08.2021: Uuuhuuhuu... Nein, ich bin keine Eule, sondern Katze Mirjam :)

Ich wurde angeschafft für eine Familie und alle liebten mich sehr, besonders die Kinder, doch dann kam ein Baby und meine Menschen sorgten sich um die Übertragung von Krankheiten.

Mir ist es recht, ich bin jetzt in einer tollen Katzen WG und zusammen mit den anderen Katzenkindern sorge ich für Action in der Bude. Wir sind schon ein super Team, siehe 'Unsere Farm > Unsere Katzen'.

12.08.2021: Es geht los...das neue ausbruchsichere Katzen-Außengehege wird gebaut, denn die Zaunelemente sind da. Die Hunde sehen gespannt zu, was da gerade passiert.

Noch steht der Baum, der gefällt werden muss...

Die seitlichen Zaunelemente wurden bereits montiert. Oben müssen noch die nach innen ragenden, abgewinkelten Teile verschraubt werden.

Zunächst muss leider der Baum weg... An ihm könnten die Katzen hochklettern und fliehen. Dunja sorgt mit einem Seil dafür, dass der Baum kontrolliert vom Haus wegfällt.

Geschafft! Der Baum liegt und kann aus dem Hundeauslauf entfernt werden.

Dunjas Bruder bearbeitet den Rest des Baumstamms und nun kann innerhalb des neuen Geländes gestaltet werden.

Äste und Zweige und noch mehr Äste und Zweige... Der Umbau nimmt mehrere Tage in Anspruch.

Kein Durchkommen mehr... Aus dem neuen Gehege wird keine Katzen mehr ausbrechen können - doch noch warten viele Stunden Arbeit auf uns!

Von den im neuen Freilauf vorhandenen fünf Betonringen konnten nicht alle bleiben, ein Teil musste raus. Es war ganz schön schwer, diese Gewichte von A nach B zu bewegen - auch ohne Erde!

Doch es ist inzwischen vollbracht und etwas bleibt den Katzen trotzdem noch zum Klettern und Balancieren erhalten.

Ein spannendes neues Areal für Entdecker und Wagemutige wird gebaut und wir sind sehr gespannt auf den ersten Ausflug der Katzengang :)

Hier geht's zukünftig rein und raus...für die Zweibeiner, versteht sich! Die Pfosten sind einbetoniert und müssen aushärten.

09.08.2021: Hufpfleger Tobi Ludwig ging uns heute zur Hand und behandelte unsere Pferde mit viel Feingefühl und großem Sachverstand. Gern wieder! Tobis Kontaktdaten stehen links im Menü unter 'Helfen & Spenden' > 'Wir bedanken uns'. Wir empfehlen ihn mit seinem sanften Umgang mit Tieren ausdrücklich weiter!

06.08.2021: Wer kann diesem Blick widerstehen... Wir warten auf Nachricht, dass der Transport stattfinden kann, mit dem wir Trisha von der Tierschützerin Ina bekommen. Die hübsche Hündin mit den traurigen Augen wird mit zwei weiteren Hunden zusammen in Kürze bei uns einziehen. Noch ist sie auf einer kleinen Pflegestelle.

Ich, Basia, habe Glück und darf zusammen mit Trisha ausreisen, denn ich (acht Jahre alt) bin die Kleinste in Inas Obhut, ebenfalls derzeit auf einer Pflegestelle untergebracht, aber nur vorübergehend, und die Großen gehen schon mal recht ruppig mit mir um.

Viele von uns werden nur kastriert und wieder auf die Straße gesetzt weil nirgends Platz für uns ist. Bis auf einen Welpen, den Ina retten konnte, haben meine Babys den harten Alltag auf der Straße nicht überlebt. 

Aus unseren Tierheimen kommen kaum jemals Hunde wieder heraus, denn die meisten Paten wollen Welpen - und auch möglichst noch in weiß. Dort hätte mich sicher niemand genommen. 

Und auch ich, Agata, darf mit in den Wagen in Richtung Stinkfussfarm. Ich bin schon acht Jahre alt und Ina freut sich sehr für mich, denn ich bin auf einer Pflegestelle mit ganz vielen Hunden. Ich merke an der Stimmung hier, dass etwas ganz Besonderes ansteht. Ein neues Zuhause... für immer in Sicherheit.

Und das ist die kleine Sarah, die ihr ganzes Leben zusammen mit vier weiteren Hunden bei einem Alkoholiker an der Kette verbracht hat. Nach dem Tod dieses Mannes sollte sie auf der Straße ausgesetzt werden. Dank der Tierschützerin Ina war Sarah zuletzt auf einer Pflegestelle unter-gebracht. Die zunächst aus Angst (besonders vor Männern) sehr aggressive kleine Maus hat sich auf der Pflegestelle wunderbar entwickelt und müsste bei uns gut zurecht kommen.  

+05.08.2021: Unser armer Victor lebt nicht mehr. Statt der zwei Schläge eines gesunden Herzens hatte Victors Herz nur noch einen. Sein Herz hatte nicht mehr die Kraft, doch alle unsere Herzen schlagen für ihn weiter. Du warst so ein lieber Junge, Victor. Und vier Monate waren viel zu kurz. Aber das Leuchten in Deinen Augen beim Rennen und Baden und Fressen war uns Freude und Bestätigung. Danke, Victor für die schöne Zeit.

04.08.2021: Und wieder einmal hat ein lieber Mensch ein Päckchen auf den Weg gebracht "Liebe Grüße an Clemens & Co" und uns eine große Freude gemacht - Leckerchen für Hunde und Katzen :) Vielen Dank, Tina, für die gelungene Überraschung!

03.08.2021: Unser Niklas wurde heute in ein wunderbares neues Zuhause bei einer lieben Familie ganz in der Nähe vermittelt. Wir freuen uns sehr, denn dort hat man mehr Zeit, sich mit ihm zu beschäftigen und er wird mehr individuelle Zuwendung bekommen, als es uns hier möglich ist. Ein pferdegerechtes Hofleben mit Pony-Gesellschaft. Wir freuen uns sehr! Mit vielen Möhren und gutem Zureden ging es in den Hänger und los auf die kurze Reise. Vorort hat sich Niklas inzwischen schon prima eingelebt und fühlt sich sichtlich wohl - wie uns der laufende Austausch mit der neuen Eigentümerin bestätigen. Danke für diese tolle Chance für Niklas!

27.07.2021: Vorher...

nachher... Hier entstand in den letzten Tagen die mindestens 1000 qm große Erweiterung für Dunjas Rudel, erst noch voller Brennnesseln, Brombeer-gestrüpp und Wildwuchs, und anschließend...

Die Hunde haben interessiert zugesehen, wie Dunja mit zerkratzten Armen schuftete ;-)

Doch nun ist ein weiteres schattiges Reich unter Haselnuss- und Obstbäumen entstanden, genau richtig für heiße Sommertage. Alles soll rasch fertig sein, denn als nächstes steht das Außengehege für die Katzen auf dem Programm.

26.07.2021: Unsere alte Lana, die wir unter den Notfellchen aufgelistet haben weil sie Spezialfutter benötigt, hat eine großzügige Unterstützung von Caren und Bert bekommen. Vielen, vielen Dank für diese wertvolle Hilfe! Nun bekommt unsere alte Damen mittags und abends ihre Extra-Portion. Wie schwer hätten wir es ohne Euch alle, die an uns denken!

25.07.2021: Weil es Victor letzte Woche so schlecht ging, haben wir noch gar nicht berichtet, dass wir erneut Futterhilfe von den Glücksbringern bekommen haben: Drei große Kisten mit großen Dosen, eine große Kiste mit kleinen Dosen und zwei große Taschen voll mit Pasteten. Jade und Victor sind - wie man sieht - von der Sendung sehr angetan. Ihr seid die Besten, vielen Dank!

+25.07.2021: Wir mussten unseren Futte - hier links an der Seite des schüchternen Fabio - schweren Herzens gehen lassen. Seine Kraft ließ zuletzt immer mehr nach und als wir nach dem Rasenmähen sahen, dass er kaum noch atmen konnte, wussten wir, es ist Zeit. Der liebe Kerl, fast 12 Jahre bei uns, hat so vielen Neuan-kömmlingen geholfen, sich einzuleben. Er wird uns allen sehr fehlen... Seit Futtes Tod geht es Trudchen nicht so gut. Sie hat sich sehr zurückgezogen und trauert sichtbar um ihren starken alten Kumpel, der ihr soviel Sicherheit vermittelte.

23.07.2021: Da unsere 'Kleine Freiheit' für die Katzen, die am Wintergarten angrenzende Voliere, als nicht so ausbruchsicher entpuppte wie wir glaubten, haben wir nun alles außen nochmal mit Draht und Kabelbinder versehen. Fort Knox ist nun nichts mehr dagegen. Aber: Vom Ausbruch und unserer hektischen Einsammel-aktion der Katzen hörte unsere Unterstützerin Renate Glogau und - wir sind sprachlos - schenkt uns das Geld für einen hohen Zaun (neu Zaunelemente à 1,83 m) und die speziellen abge-winkelten Zaunelemente (Kletterschutz), damit wir ein richtiges Katzenaußen-gehege bauen können.

Hier wird es bald entstehen, das Außengehege am Glashaus... deutlich besser als die 'Kleine Freiheit', weil größer - und ein neuer spannender Bereich für unsere lieben Stubentiger.

21.07.2021: Mit Victor geht es täglich auf und ab. Er hat nun Wasser in den Beinen und braucht weiter ärztliche Betreuung und Medikamente.

20.07.2021: Einer unserer lieben Unterstützer hat die Nachricht über unseren Vogel- und Insektenteich gelesen, war begeistert von der Idee und hat uns spontan ein Becken dazugeschenkt, das ungenutzt in seiner Garage lag. Wir haben es schon eingegraben und Helga hat aus stabilen alten Blumenkästen Stufen gebaut. Nun ist wirklich viel Platz da für Insekten, Molche, Vögel. Vielen herzlichen Dank für diese Spende!

Die ersten Gäste ließen nicht lange auf sich warten :-)

18.07.2021: Neuzugang! Ein kleines Katzenkind hat sich auf der Farm beim Holzmeiler in der Nähe vom Haus bei uns Menschen um Futter gebettelt. Sie hat sich schnell einfangen lassen.

Das kleine Tierchen hat sich über Nassfutter und Wasser sehr gefreut und auch brav die Katzentoilette benutzt. Zum Glück hat es bei uns um Hilfe angefragt, denn es ist noch viel zu klein um allein zurecht zu kommen. 

Die Anderen haben das Baby bereitwillig in ihrer Mitte aufgenommen. Das kleine Tier ist zahm (also nicht wild oder beim Bauern geboren) und ließ sich bereitwillig einfangen. Es ist nur Haut und Knochen und wir fragen uns, wo es herkommt. Erstmal ab zum Tierarzt!

 

25.07.2021: Inzwischen wissen wir, dass es ein kleiner Kater ist, ca. 10 Wochen alt. Sein Herz schlägt kräftig und er ist auch ansonsten gesund. Impfung und Entwurmung, check, nun muss er kräftig fressen, damit er ein großer Kater wird. Einen Namen hat er von Sonja Reuter bekommen: Sami soll er heißen. Und er hat unter 'Unsere Farm > Unsere Katzen' auch schon ein Profil :-)

14.07.2021: Armer Victor, epileptische Anfälle und Wasser im Bauch (hier nach der Operation beim Tierarzt). Wir hoffen, dass er bald wieder auf den Pfoten ist.

Zum Glück hatte Victor doch keinen Tumor, doch der arme Kerl hatte über drei Liter Wasser im Bauchraum und die Milz wurde vorsorglich entfernt. Nun müssen wir abwarten, was die Laborwerte ergeben.

13.07.2021: Der neue Teich für unsere Vögel und Insekten sieht mit Wasserpflanzen schon etwas wohnlicher aus - die ersten Flieger waren schon da!

13.07.2021: Die in letzter Zeit arg beanspruchte Jade dürfte froh und erleichtert sein: Jungspund Rafa hat ein neues 'Opfer' gefunden und balgt sich nun mit Sally. Sie ist ebenfalls jung und fit - da treffen zwei Gleichgesinnte aufeinander! Siehe links im Menü 'Unsere Farm' > 'Filme'

12.07.2021: Zurück vom Tierarzt wissen wir nun: Victor hat nicht nur Wasser im Bauch, sondern er hat einen Tumor an der Milz. Noch haben wir keine Auskunft, ob der Tumor gutartig oder bösartig ist. Sein Zustand ist schlechter geworden und wir wissen nicht, ob wir ihn werden retten können. Der arme Junge, erst so kurz hier... Wir werden Victor am Mittwoch operieren lassen. Ohne Operation wurde ihm eine Lebenserwartung von nur noch einer bis drei Wochen vorhergesagt. 

Unsere Rosi (siehe Unsere Farm > Notfellchen) wurde operiert und erholt sich langsam.

10.07.2021: Essensausgabe? Nein, lecker Pillen :)

Wenn die Medikamenten-portionen appetitlich genug gereicht werden klappt es mit der täglichen Dosis eigentlich ganz gut!

+06.07.2021: Unsere liebe Mucca musste heute eingeschläfert werden. Sie hat einen Darmbruch erlitten. Wir trauern sehr um das liebe Mädchen.

Vor einem halben Jahr wurde noch ein Gesäugetumor entfernt, doch der Krebs muss sich unbemerkt weiter ausgebreitet haben. Ihr altes Herz und ihr schlechter Allgemeinzustand machten eine Operation unmöglich. Wir musste sie gehen lassen.

+03.07.2021: Wir sind unendlich traurig...unser lieber Balu lebt nicht mehr. Er war so schwach und hatte nun keinen Lebenswillen mehr. Wir denken, er konnte in Ruhe und Geborgenheit gehen. Wir sind sehr froh, dass wir Dich haben durften, Du lieber großer Bär...auch wenn es leider nur viel zu wenige kurze Wochen waren.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Stinkfussfarm Brekenrühe - Tiere in Not e.V.