Brekenrühe Tiere in Not e.V.
Brekenrühe Tiere in Not e.V.

Bitte unterstützen Sie uns:

Bitte besuchen Sie uns:

Stinkfussfarm

Brekenrühe -

Tiere in Not e.V.
Treenestr. 1

24896 Treia

Interesse? Bitte rufen

Sie uns einfach an

+49 4626 187504+49 4626 187504

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Aktuelle Nachrichten, 4. Quartal

04.12.22: In der letzten Woche hatten wir irrsinnig viel Glück... Eine Tiefkühltruhe, in der wir Schlachthofreste für die Hunde aufbewahren, hatte wohl einen Kurzschluss und stand sekundenschnell lichterloh in Flammen. Wenn wir nicht in der Nähe gewesen wären - nicht auszudenken! So konnten wir mit einigen Eimern Wasser löschen, aber die Truhe ist natürlich hinüber und das, obwohl wir gerade parallel an der Tierarzt-Endabrechnung für 2022 verzweifeln: bestürzende EUR 3.300 müssen wir trotz Abschlagzahlungen noch aufbringen. Wir hatten dieses Jahr besonders viele Medikamente für die Alten und Kranken, und einschläfern lassen mussten wir in 2022 leider allzu oft...

26.11.22: Der Postmann hat geklingelt und ein Paket gebracht... Zubehör und Leckereien für die Fellnasen, liebevoll zusammen gestellt von Unterstützerin Marion. Dankeschön!

17.11.22: Es gibt immer wieder wunderbare Erfahrungen in unserem Alltag...! Unterstützerin Gabi fand im Internet eine Hundehöhle von der Machart, wie wir sie verwenden und eine Liegematte im Privatverkauf. Als sie die Verkäuferin anschrieb, erklärte sich diese bereit, die inserierten Dinge zu spenden. Gabi übernahm dafür das Porto. Diese Woche traf der Karton ein. Darin enthalten: die Höhle, die Matte, eine Decke, zwei Kissen! Die Absenderin schreibt: "...Wir haben noch einige andere Dinge von unserer Hündin (Straßenhund aus Ungarn) mit eingepackt, die sie nicht mehr braucht bzw. nicht mehr benutzt..."

Wir haben uns so gefreut, denn solche lieben Gesten muntern unsere anstrengenden Alltag sehr auf. DANKE!

10.11.22: Claudia und Grace versprechen sich die Treue...

Die Geschichte mit Grace ging tatsächlich am 1. November weiter, mit Happy End!

Das berührende Schicksal der Hündin, das wir in den letzten Wochen mit Euch teilten, ging gut aus: siehe 

 

https://www.stinkfuss.farm/unsere-farm-und-tiere/unsere-hunde-g-m/

 

unter Eintrag Grace :) Liebe Helfer nahmen die liebe Riesin mit und lieferten sie im neuen Zuhause ab - beim neuen Frauchen Claudia. Grace bewacht nun Häuschen und Grundstück auf dem Land und bekommt Claudias volle Aufmerksamkeit und Liebe - ganz für sich allein.

Und ihre zunächst so schüchterne kleine Begleiterin Mona? Mona hat sich in der Zwischenzeit gut bei uns eingelebt und genießt Helgas Streicheleinheiten - siehe unten! Ende gut, alles gut :)

09.11.22: Auch das gehört zu unserem Alltag - der Besuch beim Tierarzt. OPs, Zahnbehandlungen, Impfungen und - ja - leider auch immer wieder der sehr traurige Abschied von unseren geliebten Tieren. Hier war es zum Glück 'nur' ein Eingriff und dem Hund geht es gut.

07.11.22: Achtung, Zuckerschock! Wir haben Welpenalarm... Tierschutzfreunde waren zusammen essen als eine kleine Hündin (Mama Sina im Körbchen unten) das Restaurant betrat und um Essbares bettelte. Ohne Erbarmen wurde sie weggejagt, die Tierschützer hinterher... Sie konnten sie einfangen und das war ihr Glück, denn am nächsten Tag kamen ihre Welpen zur Welt. Nun ist ein Teil der am 29. Juli geborenen Rasselbande bei uns und zwei Welpen kommen in Kürze nach. Sie sind vermittlungsfähig, Näheres in Kürze unter tiervermittlung.de - dort bitte einfach unsere PLZ 24896 eingeben. Noch sind nicht alle Welpen dort erfasst...bitte ggf einfach auf kurzem Dienstweg direkt bei uns nachhören.

Und dieses Foto wollten wir Euch auch nicht vorenthalten :) Wenn Hundemama Helga müde umkippt und sich etwas Powernapping gönnt, wird sie blitzschnell als Wärmequelle erkannt und - zack - von gleich fünf Fellnasen gerahmt, äh, zugedeckt.

03.11.22: Ohne viele Partner*innen wäre der Tierschutz verloren. Diese Woche freuten wir uns über eine Spenden-sendung vom Fressnapf... Sechs Paletten. Und so tolle Sachen waren dabei, unter Anderen Diätfutter und Hundeknochen! Ein herzliches Dankeschön für diese unschätzbare Hilfe.

31.10.22: Ihr seid toll...kaum hatten wir erwähnt, dass unsere kleinen Frostbeulen Mäntelchen für die kaltes Jahrezeit brauchen, kam auch schon Post. Nun sind die kleinen Oldies gut geschützt.

Wir werden uns nun als nächstes um Mäntel für die großen kurzhaarigen Hunde ohne Unterwolle kümmern. Auch hierfür würden wir uns sehr über Hilfe freuen, allerdings gern in Form von Geldspende (Stichwort Hundemäntel), denn dann können wir anpassen und bei Bedarf gegen andere Größen tauschen: Bei Paypal über gnadenhof-stinkfussfarm@gmx.de oder auf unser übliches Vereinskonto - Stinkfussfarm e.V., IBAN: DE55217635420010468266

BIC: GENODEF1BDS, VR Bank Nord eG. Dankeschön!!!

28.10.22: Wir haben noch gar nicht von unserer neuesten Entdeckung vor ein paar Tagen berichtet! Am Eingang zum Hofgelände, vorn an der Straße stehen zwei Bauwagen, die wir mit gespendetem Hundezubehör, Hausrat und Kleidung füllen. Die Abgabe der Ware erfolgt auf Vertrauensbasis gegen Geldspende und die Einnahmen fließen in das immer knappe Farmbudget.

Aber dieses Mal behalten wir die Spenden, denn die kleinen kuscheligen Bettchen und das Iglu sind perfekt für unsere alten und kälteempfindlichen Hunde - und für die Welpen, die demnächst bei uns ankommen sollen. Ein herzliches Dankeschön auf diesem Wege an die unbekannten Spender!

27.10.22: Keine Langeweile auf der Farm! Unsere freiheitsliebenden Herdis liegen vorzugsweise draußen. Dafür bekommen sie gerade einen trockenen großen Unterstand vor der Tür. Dach und Seitenwand, unten Paletten, Gummimatten...dann ist es bequem, geschützt vor Regen und Schnee, gut zu reinigen! Bald kann - wer will - dort Platz nehmen!

26.10.22: Wenn der Postmann klingelt...ist manchmal auch etwas für die Zweibeiner dabei. Dieses Mal gab es ein Paket mit Leckerli - aber für Dunja und darum ausschließlich vegan. So ein bisschen Zuckerschock dank Kekse und Schokolade in der Pause kommt gut an, wie man hört ;)

22.10.22: Wie öde ist das denn...keine Hundekekse?! Na, ich will mal Gönner sein. Immerhin kann sich jetzt hier irgendeine Frostbeule in die große kuschelige Heizdecke einkuscheln wenn es kalt wird. Aber das nächste Mal erwarte ich Hundeleckerlis, ist das klar, Ihr da draußen?! 

16.10.2022: Sie sind da! Gestern Abend fuhr der sehnlich erwartete Transporter vor und Grace - hier gestern nach der Ankunft - und Mona konnten nach ihrer langen Reise aussteigen. Grace läuft heute schon frei mit Dunjas Rudel mit...

...während die zierliche Mona in Helgas Rudel mit den kleineren Hunden doch noch sehr anlehnungs-bedürftig ist und die Nähe zu Frauchens Bein braucht. Die Transportkosten sind gedeckt. Ihr seid klasse!

13.10.2022: Hallo, Mona mein Name! Ich trete die Nachfolge an für die arme kleine Tina, die so tragisch - siehe unten - ums Leben kam. Für mich bedeutet das, dass ich mich schon morgen mit Grace auf den Weg machen darf in mein neues Zuhause auf der Stinkfussfarm. Diesen Winter verbringe ich in einem warmen Körbchen, versprochen!

Und Grace? Ihr werdet das Häufchen Elend der früheren Bilder nicht mehr wiedererkennen: Ordent-lich gefüttert, sauber und kastriert, damit sie nie wieder jemand als Gebär-maschine missbrauchen kann! Am Wochenende gibt es das Happy End :)

12.10.2022: Hallo zusammen, mit sofortiger Wirkung könnt Ihr nun auch Paypal nutzen, um uns einfacher und schneller zu unterstützen. Unsere Mailadresse dafür: gnadenhof-stinkfussfarm@gmx.de

Danke für Eure Hilfe, die im Moment für die Transportkosten von Grace und Mona zusammengetragen wird. 

07.10.2022: Erinnert Ihr Euch an die Geschichte von der ausgemergelten Vermehrerhündin Grace (ehedem Stella), der in letzter Minute aufge-fundenen Hündin aus unseren Berichten im 3. Quartal? Gestern war wieder so ein Tag, an dem Tierschützer verzweifeln könnten...

Grace und ihr kleiner Schatten Tina (siehe Foto oben) überwanden unter ungeklärten Umständen einen Zaun und liefen auf die Straße.

Tina wurde von einem Auto erfasst. Kurz darauf konnte die geschockte Halterin nur noch den Tod der sieben Monate alten kleinen Hündin feststellen. Grace lag unverletzt neben ihr und stubste sie immer wieder an, dass sie aufsteht. Eine schreckliche Nachricht.

Diese Ungerechtigkeit des Lebens macht uns so zu schaffen, denn der Transport war bereits in Vorbereitung. Nur noch wenige Tage und die beiden - Grace inzwischen wunderbar aufgepäppelt - hätten ihre Reise zu uns antreten können. Doch es sollte nicht sein. Die Tierschützerin, die Tina mit der Flasche aufgezogen hat, ist am Boden zerstört.

Schnell haben wir beschlossen, dass Grace zwar später, aber dennoch nicht allein reisen soll: nun kommt eine kleinere schwarze Hündin namens Mona, die mit ihrem kurzen Fell im Winter vorort wieder sehr frieren müsste. Es soll ein Happy End geben!

Einzige Hürde: Die Transportkosten sind gestiegen und die Privatperson, die fährt, veranschlagt nun EUR 350 je Hund. Wer kann uns unterstützen? Wir freuen uns riesig und bedanken uns im voraus sehr über jede Hilfe im Namen von Grace und Mona - in Erinnerung an die arme kleine Tina, die nur sieben Monate alt werden durfte und deren Leben von einer Sekunde zur anderen ausgelöscht wurde. Grace' kleiner Schatten bleibt für immer in unserem Herzen.

Nicht wiederzuerkennen: Grace heute (oben) und bei ihrer Aufnahme (unten). Ein gerettes Leben.

02.10.2022: Die Kette der schweren Tage reißt nicht ab. Heute Abend ist unser kleiner Spitz SNOOPI gegangen. Er wurde nur zehn Jahre alt. Unser Tierarzt hat sich so bemüht, ihn wieder aufzu-päppeln, doch er hat ein-fach aufgehört zu fressen. Wir mussten aufgeben und ihn schweren Herzens über die Regenbrücke ziehen lassen...der letzte Hund von Oma :(

01.10.22: Wir haben gerade eine Sammelaktion gestartet. Unter

 

https://gofund.me/241bd345

 

hoffen wir auf breite Unterstützung, um weitere warme Bettchen aufstellen zu können. Der nächste Winter kommt bestimmt. Viele kleine Beträge helfen genauso wie größere, daher bitte teilt diesen Link, dankeschön! 

Druckversion | Sitemap
© Stinkfussfarm Brekenrühe - Tiere in Not e.V.