Brekenrühe Tiere in Not e.V.
Brekenrühe Tiere in Not e.V.

Stinkfussfarm

Brekenrühe -

Tiere in Not e.V.
Treenestr. 1

24896 Treia

Interesse? Bitte rufen

Sie uns einfach an

+49 4626 187504+49 4626 187504

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Unsere Hunde

Unsere Hunde kommen aus verschiedenen Tierheimen nah und fern zu uns. Viele sind alt, krank, wurden misshandelt oder für die Welpenproduktion missbraucht. Bei uns auf den Gnadenhof dürfen sie erstmals ohne physische oder psychische Not, medizinisch gut versorgt, rundum satt und fröhlich zusammen leben. Und das sehr friedlich, wie es hier zu sehen ist.

Das schöne Winterwetter genießen Jona, Cora, Mary, Käthe (l-r)

Gismo, Mischling
Geboren: 2012
Pate: Ich brauche Unterstützung 

Der unsichere GISMO harrte schon seit mindestens 2016 im Tierheimzwinger aus und wurde zuletzt auch noch zum Mobbingopfer. Viel zu dünn und dringend auf ein Zuhause angewiesen, nahmen wir auch ihn im April 2021 zu uns. Seine Skepsis ist ihm auf dem Foto noch deutlich anzusehen, auch wenn er inzwischen schon erheblich zugänglicher geworden ist.

Hanni, Podenca
Geboren: 2019
Pate: Ich brauche Unterstützung 

Hanni wurde als Junghund mit einem großen Abzess am Hals auf der Straße bemerkt und eingefangen. Sie fand einen Platz und Hilfe bei einer engagierten Tierschützerin. Nach der OP bekam die fröhliche Hündin noch kurz Pflege, doch das Haus der Helferin war schon überbelegt mit anderen bedürftigen Hunden. Da Podencos viel Freiheit brauchen ist die liebe Hündin bei uns am richtigen Platz. 

Jade, Dogge
Geboren: 2017
Pate: Ich brauche Unterstützung

Gesehen und verliebt - dann passt das ;) Das liebe, aber riesige Trampeltier Jade spielt mit jedem und will nichts verpassen. 

Jona, Shar Pei
Geboren: 2016
Erkrankung: Hautprobleme
Pate: Ich brauche Unterstützung

Jona kam mit ihrer Mama und ihren Geschwistern in eine Tötungsstation in Spanien. Ein Tierschutzverein holte die kleine Familie nach Norddeutschland. Weil unsere Shar Pei-Hündin an Leukämie verstorben war und wir nur schwer darüber hinweg kamen, zog Jona zu uns. Shar Peis sind zwar echte 'Tierarzt-Spardosen', aber sie sind ganz besonders liebenswerte Monsterchen :) 

Justus, Mischling

 

Geboren: 2012
Paten: Werner B. und Anke P.

Justus ist ein großer ängstlicher Rüde, der lange im Tierheim saß. Sein trauriger Blick auf einem Foto machte uns auf ihn aufmerksam. Eine befreundete Tierschützerin erzählte, dass der arme Junge schon vor längerer Zeit durch den Tierschutz-Vermittlungsverteiler ging und sich einfach kein Plätzchen fand. Justus ist jetzt seit Sommer 2020 bei uns und taut allmählich auf - er ist offenbar langsam angekommen und fängt an, uns zu vertrauen. 

Käthe, Mioritic-Mischling
Geboren: 2011
Patin: Andrea van den Berg

Unsere Käthe ist eine große Herdenschutz-Hündin. Sie hatte als Arbeitshund wohl ausgedient und wurde im Tierheim 'entsorgt'. Vom Wesen her autark und inzwischen auch noch alt hatte sie keine Hoffnung auf Vermittlung. Nun läuft sie frei auf unserem Grundstück und wird entschädigt für ihr armseliges vorheriges Leben.

Leif, Mischling
Geboren: 2017
Pate: Ich brauche Unterstützung

Leif saß lange mit Onuka zusammen im Tierheimzwinger und wir wollten den ängstlichen Jungen nicht zurücklassen, als seine beste Freundin zu uns sollte. So kamen beide im Herbst 2020 auf die Farm. 

Leif mit Sally, Alf und Rosi (l-r)

Little Sunny, Mischling
Geboren: 
2015
Erkrankung: Hepatozoonose, Babesiose, Hezwürmer, motorische Störungen durch Staupe (?)
Pate: Ich brauche dringend Unterstützung

Die Hündin Little Sunny übernahmen wir als seelischen Notfall und Langzeitinsassin eines Tierheims. Zunächst freundlich und zugänglich bei ihrer Ankunft dort, hat sie sich immer weiter zurückgezogen, ließ sich zuletzt nicht mehr anfassen und war dabei, sich aufzugeben. Sie war auch zu dünn - hatte wohl im Zwinger nicht genug Zugang bzw Ruhe zum Fressen. Sie musste dringend weg.

Inzwischen ist Little Sunny angekommen. Sie frisst gut, hat sich mit den anderen Hunden im Rudel angefreundet und ihr Gangbild hat sich deutlich verbessert - sie stolpert längst nicht mehr soviel Dank besserer Muskeln. Ein Video unter Unsere Farm > Filme zeigt sie in Aktion!

15.07.2021: Bei Little Sunny war der Mittelmeertest fällig und die kleine Maus hat leider richtig zugelangt: Babesiose, Herzwürmer und Hepatozoonose. Wir beginnen nun mit der Behandlung.

Lizzy und Kathie, Pointer
Geboren: 2012, 2011
Erkrankung: Lizzy hatte Krebs am Augenlied, Kathie hat Leishmaniose

Pate: Ich brauche Unterstützung

Ende Mai 2021 war der wochenlange Regen endlich vorbei und alle sind nun gern draußen: Lizzy genießt die Eröffnung der Badesaison besonders.

Die zierliche Pointer-Hündin Lizzy wurde in Griechenland von ihrem Besitzer in einem geschlossenen Container gehalten. Als sie ihre vier Welpen bekam, wurde die Situation nicht besser - nun saßen sie zu fünft im Dunkeln und in der Hitze - kaum versorgt. Tierschützer befreiten die kleine Familie - Mama Lizzy und ihre Welpen waren sehr dünn! Alle zusammen kamen zu uns zur Pflege und sollten im Anschluss auf eine Endstelle. Doch Pointer sind gute Jagdhunde und in Deutschland nicht so leicht zu vermitteln. Deshalb blieben Lizzy und Kathie bei uns. Lizzy wurde schon zweimal operiert gegen Krebs am Augenlid. Kathie hat eine aktive Leishmaniose und braucht täglich Medikamente.

Mary, Bluthund
Geboren: 2013
Pate: Ich brauche Unterstützung

Ein großer Bluthund wie Mary brauchte einfach Platz und einen geräumigen Garten, um sich frei bewegen zu können.  

Merida, Mischling
Geboren: 2017
Erkrankung: Mobbing-Opfer
Paten: Werner B. und Anke P.

Merida wurde vom Hundefänger auf der Straße eingefangen und in eine Auffangstation gebracht. Nach unserer Einschätzung ist die Hübsche aber keine Straßenhündin, sondern war eher irgendwo in einem Hinterhof in einer Hütte eingesperrt. Die extrem ängstliche Hündin kennt nämlich nichts - keine Straßengeräusche und keine Menschen. Auch andere Hunde machen ihr sehr viel Stress, weswegen sie in der Auffangstation zum Mobbing-Opfer wurde. Das abgeschiedene Leben auf unserer Farm macht ihr das Leben leichter. Sie lernt jeden Tag mehr und mehr kennen, auch das spielen mit anderen Hunden. Die Hübsche ist seit Sommer 2020 bei uns und hat sich inzwischen mit Hanni angefreundet :)) 

07.05.2021: "Huch, Jade - Du hast mich erschreckt!" Die superängstliche Merida traut sich inzwischen sogar ins Planschbecken. Wir freuen uns so, dass die Maus immer mehr auftaut.

03.03.2021: Merida (rechts) mit Angsthäschen Aaltje (links) mit Vera als Fels in der Brandung in der Mitte: Zusammen sind wir stark!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Stinkfussfarm Brekenrühe - Tiere in Not e.V.